Bereits im Jahre 1996 hat die Ortsgemeinde Pommern den Aufstellungsbeschluß für ein neues Baugebiet gefasst. Der Bebauungsplan wurde 1999 als Satzung beschlossen.
Die angedachten Flächen liegen am nord-östlichen Rand der Ortslage in einem Südhang, der bis vor kurzem noch als Weinberg genutzt wurde.

Nachdem im November 2009 die Baulandumlegung, die durch den DLR betrieben wurde, abgeschlossen war, wurde die weiteren Fachplanungen der Straßen- und Entwässerungsplanung durch die KARST INGENIEURE GMBH, Nörtershausen durchgeführt.

Der Zuschlag für die Bauarbeiten ging noch im Jahre 2011 an die Fa. BRESSAN BAU GmbH aus Moselkern zu einer Auftragssumme von rund 786.000 € brutto. Die Straßenbeleuchtungsanlage wird durch die Fa. Schneiders aus Pommern aufgrund eines Angebotes von rund 20.000 € erstellt.

Insgesamt werden knapp 30 Baugrundstücke erschlossen. Die Entwässerung des Gebietes erfolgt teilweise  im Mischsystem an die vorhandene Kanalisation. Der Großteil des Gebietes wird jedoch im sog. Trennsystem entwässert. Hierbei wird das anfallende Niederschlagswasser der Straßen und Häuser separat gesammelt und direkt in die Mosel geleitet. Zwei Horizontalbohrungen unterhalb der Bahntrasse sowie der Bundesstraße gewährleisten einen behinderungsfreien Bau.

 

 

Artikel

 

« zurück


© 2019 Karst Ingenieure GmbH